KOSTENLOSER VERSICHERUNGSVERGLEICH
Kostenloser Versicherungsvergleich | Kontakt | Impressum
Versicherungsvergleich

Schadensersatz

Vorsorge

Krankheit, Pflege

Todesfall

Invalidität, Berufsunfähigkeit

Hausbau, Wohneigentum

Alltag, Wohnen

Auto, Urlaub, Reise

Allgemeine Informationen

News und Ratgeber

Rechner

Versicherungslexikon

Weitere Links im WWW
Dread Disease Versicherung

DREAD DISEASE VERSICHERUNG

Der Begriff Dread Disease kommt aus dem englischen und bedeutet übersetzt schwere Krankheit. Bei einer Dread Disease Versicherung handelt es sich somit um eine Versicherung gegen bestimmte schwere Krankheiten, deren Eintritt in der Regel zu einer dauerhaften oder zumindest längerfristigen Arbeitsunfähigkeit führt und sonst nur im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden kann.

Wenn man bedenkt, dass Jahr für Jahr über 900.000 Menschen an Krebs erkranken oder einen Schlaganfall bzw. Herzinfarkt erleiden und neben den gesundheitlichen Folgen in der Regel auch noch mit finanziellen Einbußen und Mehrbelastungen zu kämpfen haben, liegt der Vorteil einer solchen Police auf der Hand.

Gegenüber einer Berufsunfähigkeitsversicherung hat eine Dread Disease Versicherung für den Versicherungsnehmer den Vorteil, dass die vereinbarte Versicherungssumme sofort ausgezahlt wird sobald die versicherte Krankheit eintritt. Dabei ist es unerheblich, ob die Krankheit zu einer dauerhaften oder nur vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit führt. Das ausgezahlte Geld einer Dread Disease Versicherung kann dabei vom Versicherungsnehmer völlig frei verwendet werden, egal ob für die Rehabilitation, eine Behandlung in einer Spezialklinik oder zur Begleichung finanzieller Verpflichtungen. Auch die Angehörigen lassen sich über eine solche Police absichern.

Eines muss allerdings beim Abschluss einer Dread Disease Versicherung beachtet werden: es wird nur dann Geld ausgezahlt, wenn die versicherte Krankheit eintritt. Hat sich der Versicherungsnehmer zum Beispiel gegen einen Schlaganfall versichert und erleidet einen Herzinfarkt, geht er leer aus. Es gibt zwar inzwischen auch Policen, die ihren Kunden eine Absicherung gegen die am häufigsten auftretenden Krankheiten anbieten, jedoch ist in diesem Fall die Versicherungssumme meist wesentlich niedriger als bei der Versicherung gegen eine einzelne Krankheit, da ja seitens der Versicherung das Risiko einer Inanspruchnahme wesentlich höher ist.

Einen Vorteil hat eine Dread Disease Versicherung allerdings: auch Personen, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen, können sich über eine solche Police gegen bestimmte Krankheiten versichern.

Am sinnvollsten ist der Abschluss einer Dread Disease Versicherung zur Ergänzung einer vorhandenen Berufsunfähigkeitsversicherung oder wenn in der Familie bereits häufigere Erkrankungen an einer bestimmten Krankheit aufgetreten sind (Versicherungsvermittlung erfolgt über die Finanzen.de AG).