KOSTENLOSER VERSICHERUNGSVERGLEICH
Kostenloser Versicherungsvergleich | Kontakt | Impressum
Versicherungsvergleich

Schadensersatz

Vorsorge

Krankheit, Pflege

Todesfall

Invalidität, Berufsunfähigkeit

Hausbau, Wohneigentum

Alltag, Wohnen

Auto, Urlaub, Reise

Allgemeine Informationen

News und Ratgeber

Rechner

Versicherungslexikon

Weitere Links im WWW
Günstige Unfallversicherung

PRIVATE UNFALLVERSICHERUNG

Eine private Unfallversicherung dient der persönlichen Absicherung bei Unfällen aller Art, die sich außerhalb der Arbeitszeit ereignen. Während der Arbeitszeit sind Arbeitnehmer in der Regel durch die Berufsgenossenschaften abgesichert, allerdings auch nur bis zu einem gewissen Grad. Während der Freizeit, auf Reisen oder bei sportlichen Aktivitäten besteht ohne Unfallversicherung kein Anspruch auf Zahlung irgendwelcher Gelder für aus einem Unfall entstandenen Lohnausfall, Bergungskosten oder über das gesetzliche Maß hinausgehende Kosten für Rehabilitation und Genesung. Auch der schwerwiegendste Fall, die Invalidität und eine damit verbundene Arbeitsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit, wird über eine Unfallversicherung abgesichert.


Dies kann zwar wesentlich günstiger mit einer Berufsunfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung geschehen, doch noch lange nicht jeder bekommt eine solche Police. Deshalb ist eine private Unfallversicherung das Mittel der Wahl, wenn der Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung aus gesundheitlichen Gründen bereits abgewiesen wurde. Das eine private Unfallversicherung notwendig ist, belegt ein Blick in die gesamtdeutsche Unfallstatistik, laut der rund 70% aller Unfälle außerhalb am Arbeitsplatz geschehen und Jahr für Jahr mehr als 8 Millionen Menschen einen Unfall – gleich welcher Art - erleiden. Wer dann länger als 6 Wochen am Stück krank geschrieben ist, kann die finanziellen Auswirkungen einer Unfallbedingten Krankheit am eigenen Leib spüren, denn nach der 6. Woche endet die Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers und der Betroffene bekommt über seine gesetzliche Krankenkasse nur noch 60% seines Nettolohnes als Krankengeld.

Wer jetzt nicht über eine günstige Unfallversicherung diesem Verdienstausfall vorgebeugt hat, kann schnell in finanzielle Engpässe kommen, denn 60% bedeuten hunderte Euro weniger im Monat und das in einer Situation, in der der Patient aufgrund immer weiter sinkender staatlicher Leistungen im Gesundheitsbereich immer tiefer in die eigene Tasche greifen muss, sei es bei Zuzahlungen für Medikamente oder für Rehabilitationsmaßnahmen.

Besonders wichtig ist darüber hinaus eine Unfallversicherung für Kinder und Jugendliche, denn diese sind bei durch Unfälle verursachter Invalidität überhaupt nicht versichert, so lange keine Unfallversicherung oder Kinderinvaliditätsversicherung besteht.

Dasselbe gilt für Hausfrauen, bei denen ohne Unfallversicherung ebenfalls keine ausreichende finanzielle Absicherung besteht und gerade im Haushalt passiert immer noch ein hoher Prozentsatz aller gemeldeten Unfälle.

Sie sehen also, eine günstige private Unfallversicherung sorgt für finanzielle Absicherung nach einem Unfall und auch bei daraus entstehender Invalidität. Mit dem nachfolgenden Versicherungsvergleich zur Unfallversicherung können Sie sich einen entsprechenden Vergleich und ein Angebot für eine private Unfallversicherung ausarbeiten lassen (Versicherungsvermittlung erfolgt über die Transparent GmbH & Co. KG):