KOSTENLOSER VERSICHERUNGSVERGLEICH
Kostenloser Versicherungsvergleich | Kontakt | Impressum
Versicherungsvergleich

Schadensersatz

Vorsorge

Krankheit, Pflege

Todesfall

Invalidität, Berufsunfähigkeit

Hausbau, Wohneigentum

Alltag, Wohnen

Auto, Urlaub, Reise

Allgemeine Informationen

News und Ratgeber

Rechner

Versicherungslexikon

Weitere Links im WWW
Ausführliche Informationen zu Schweizer Krankenkassen sowie einen entsprechenden Vergleich finden Sie auf der folgenden Seite:
Krankenkasse >>>
Versicherungsbedarf für Familien

VERSICHERUNGEN FÜR FAMILIEN

Mit der Gründung einer Familie wächst der Bedarf an wichtigen Policen sprunghaft. Jetzt muss nicht nur die eigene Arbeitskraft abgesichert werden, sondern auch der Partner und die Kinder sollten im Falle eines Falles nicht unversorgt bleiben. So ergibt sich dann auch für eine Familie ein erhöhter Versicherungsbedarf:

Gesetzliche Krankenversicherung – Spätestens im ersten Job muss sich jeder Mensch krankenversichern. Bei angestellten Berufsanfängern kommt hier in der Regel nur eine gesetzliche Krankenkasse in Frage, da kaum ein Berufseinsteiger gleich die Beitragsbemessungsgrenze von 42.750 Euro Bruttojahreseinkommen überschreitet, um sich in einer privaten Krankenkasse zu versichern.
Aber auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung lohnt sich ein Vergleich, da die Spanne der Beiträge von 11% bis hin zu 15% des Bruttoeinkommens betragen kann.

Private Krankenversicherung – Sollte einer der Partner Selbständig sein oder ein Bruttojahreseinkommen von mehr als 42.750 Euro haben, lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich privater Krankenversicherungen als Alternative zur gesetzlichen Krankenkasse. Bessere Leistungen bei niedrigeren Beiträgen sind hier möglich. Auch die Krankenversicherung Kinder Neugeborene ist für eine Familie häufig ein wichtiges Thema.

Privathaftpflichtversicherung – Dies ist wie für alle anderen Personen auch die wichtigste Police überhaupt, da nur die Privathaftpflicht für Sach- und Personenschäden aufkommt, die der Versicherungsnehmer verursacht. Ohne eine solche Privathaftpflicht kann man sich aufgrund der laut BGB nach oben unbegrenzten Haftung bei einem verursachten Schaden schnell lebenslang verschulden.
Ein Tipp: Wenn Sie verheiratet sind, ist nur eine Privathaftpflicht erforderlich. Der Ehepartner ist dann automatisch über die Police des Partners mitversichert. Sollten beide Partner eine eigene Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, empfiehlt es sich, den neueren Vertrag außerordentlich zu kündigen und sich den anteiligen Beitrag auszahlen zu lassen.

Risikolebensversicherung – Diese Form der Lebensversicherung sichert nur das reine Todesfallrisiko ab und ist damit wesentlich günstiger als eine normale Lebensversicherung. Vermögensaufbau und Altersvorsorge lassen sich mit anderen Policen und Geldanlagen wesentlich sinnvoller betreiben.

Berufsunfähigkeitsversicherung – Sie gehört zu den wichtigsten Versicherungen im Berufsleben und sichert das wichtigste Gut eines jeden Menschen ab – seine persönliche Arbeitskraft. Wer keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, kann bei einer unverhofft eintretenden Invalidität oder Berufsunfähigkeit schnell in finanzielle Engpässe geraten, da die staatliche Berufsunfähigkeitsrente im Regelfall nicht zur Erhaltung des bisherigen Lebensstandards ausreicht. Darüber hinaus ist eine solche Versicherung umso günstiger, je früher sie abgeschlossen wird.

Kinderinvaliditätsversicherung – Diese Police sollte für jedes Kind abgeschlossen und auf jeden Fall einer Unfallversicherung vorgezogen werden, denn eine Kinderinvaliditätsversicherung zahlt eine Rente, wenn der Versicherungsnehmer invalide ist, und das egal ob durch einen Unfall oder eine Krankheit verursacht.

Auslandsreise-Krankenversicherung – Auch für Familien, in denen beide Ehepartner gesetzlich krankenversichert sind, empfiehlt sich der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung, welche zum Beispiel die Kosten für den Rücktransport aus medizinischen Gründen ins Heimatland übernimmt. Bei einer privaten Krankenversicherung sind diese Leistungen in der Regel ausreichend mitversichert.

Hausratversicherung – Bei dem Vorhandensein von hochwertigen Einrichtungsgegenständen oder technischen Geräten im eigenen Haushalt empfiehlt sich der Abschluss einer Hausratversicherung. Diese zahlt beispielsweise nach einem Diebstahl oder Brand den Ersatz den Wiederbeschaffungswert der entwendeten oder zerstörten Objekte.

Versicherungsbedarf fachmännisch abklären

Wollen Sie wissen, welche Versicherungen Sie in ihrem aktuellen Lebensabschnitt wirklich benötigen? Dann können Sie hier eine kostenlose Versicherungsanalyse und -beratung anfordern (Versicherungsvermittlung erfolgt über Experten von Leadmarkt.de):