KOSTENLOSER VERSICHERUNGSVERGLEICH
Kostenloser Versicherungsvergleich | Kontakt | Impressum
Versicherungsvergleich

Schadensersatz

Vorsorge

Krankheit, Pflege

Todesfall

Invalidität, Berufsunfähigkeit

Hausbau, Wohneigentum

Alltag, Wohnen

Auto, Urlaub, Reise

Allgemeine Informationen

News und Ratgeber

Rechner

Versicherungslexikon

Weitere Links im WWW

Versicherungsbedarf für Rentner und Senioren

VERSICHERUNGEN FÜR RENTNER UND SENIOREN

Mit dem Ruhestand bzw. dem Eintritt ins Rentenalter ändert sich der Versicherungsbedarf schlagartig. Viele der im Berufsleben erforderlichen Policen sind nun überflüssig und damit sinkt auch der Versicherungsbedarf sowie die jährlich zu zahlenden Prämien enorm.
So sind Versicherungen für Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge und Invalidität jetzt nicht mehr erforderlich und entlasten den Geldbeutel ungemein.
Der gesunkene Versicherungsbedarf hält natürlich findige Vertreter nicht davon ab, gerade Senioren angeblich unbedingt erforderliche Zusatzversicherungen verkaufen zu wollen. Die meisten davon sind so überflüssig wie ein Kropf und dienen vornehmlich einem Zweck: dem Versicherungsvertreter die Taschen zu füllen.
Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen, welche Versicherungen für Senioren im Ruhestand wirklich wichtig sind:

Privathaftpflicht – Auch im Seniorenalter bleibt die Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung und schützt den Versicherungsnehmer auch hier geben Schadensersatzforderungen aus Vermögens-, Sach- oder Personenschäden.

Auslandsreise-Krankenversicherung – sofern weiterhin eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse besteht, ist diese Police unbedingt anzuraten. Gerade im Rentenalter genießen viele Senioren den Luxus, die Welt noch einmal richtig kennen zu lernen. Damit im Falle eines Unfalles oder einer Krankheit im Ausland die schnellstmögliche Rückführung ins Heimatland erfolgen kann, sollte diese Police unbedingt abgeschlossen, bzw. wenn bereits vorhanden, behalten werden.

Gesetzliche Krankenversicherung – Gerade im Ruhestand kommt es zu vermehrten Arztbesuchen und auch Krankheiten oder chronische Beschwerden können sich häufen. Aus diesem Fall die die Fortführung einer Krankenversicherung unbedingt anzuraten, wenn Sie nicht ein kleines Vermögen für unversicherte Arztbesuche und Behandlungen ausgeben wollen.

Rechtsschutzversicherung – Man sagt ja Rentnern gerne nach, besonders streitlustig zu sein. Unbeachtet dieser Tatsache sollte eine Rechtsschutzversicherung im Ruhestand vor allem zur Abdeckung der Kosten sozialrechtlicher Streitigkeiten und im Bereich des Mietrechtsschutzes dienen. Deshalb unbedingt darauf achten, dass diese Bereiche von der Police abgedeckt werden.

Unfallversicherung – Aufgrund des zunehmenden Alters steigt auch das Verletzungs- bzw. Unfallrisiko. Wichtig für Senioren ist es, bei einer solchen Police darauf zu achten, dass eine ausreichend hohe Versicherungssumme gewählt wird (empfehlenswert sind hier mindestens 100.000 Euro) und dass der Vertrag eine Progression von 300% beinhaltet, denn dadurch verdreifacht sich die Versicherungsleistung im Falle von Invalidität. Dabei ist eine Unfallversicherung für ältere Menschen besonders sinnvoll: die speziellen Hilfen wie Bringdienste, Haushaltshilfen und die Transportsicherung für Reha-Maßnahmen werden in der Regel sofort erbracht, während diese wichtigen Leistungen von der gesetzlichen Pflegeversicherung erst nach einem halben Jahr geleistet werden.

Versicherungsbedarf fachmännisch abklären

Wollen Sie wissen, welche Versicherungen Sie in ihrem aktuellen Lebensabschnitt wirklich benötigen? Dann können Sie hier eine kostenlose Versicherungsanalyse und -beratung anfordern (Versicherungsvermittlung erfolgt über Experten von Leadmarkt.de):